Bioinduzierte Methanolreformierung

Leo E. Heim, Daniel Thiel, Christian Gedig, Jan Deska, Martin H. G. Prechtl

Research output: Contribution to journalArticleScientificpeer-review

110 Downloads (Pure)

Abstract

Für die Nachahmung des natürlichen Prozesses der durch Nukleophile aktivierten Formaldehyddehydrierung haben sich luftstabile Rutheniumkomplexe als exzellente Katalysatoren hervorgetan, welche bereits bei Beladungen von 0.5 Mol-% sowohl die Dehydrierung von Formaldehydhydrat als auch die Transferhydrierung auf ungesättigte organische Substrate effizient unterhalten. Durch die Verknüpfung der chemischen Wasserstofffixierung mit einer oxidasevermittelten Methanolaktivierung gelang der Aufbau eines künstlichen methylotrophen In-vitro-Stoffwechsels, bei dem die aus Methanol gewonnen Reduktionsäquivalente für synthetische Prozesse genutzt werden können. Darüber hinaus wurde auf Grundlage dieses enzymgekoppelten Dehydriersystems erstmalig wässrige Methanollösung bei Raumtemperatur im Sinne einer Reformierung zu Wasserstoffgas zersetzt.
Original languageGerman
Pages (from-to)10447-10451
Number of pages5
JournalAngewandte Chemie
Volume127
Issue number35
DOIs
Publication statusPublished - 14 Jul 2015
MoE publication typeA1 Journal article-refereed

Keywords

  • bioinspired
  • biocatalysis
  • chemoenzymatic
  • ruthenium
  • hydrogen

Cite this